Pa­pil­lo­te, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Lautschrift
🔉[…ˈjoːtə]

Rechtschreibung

Worttrennung
Pa|pil|lo|te

Bedeutungen (2)

  1. Hülle aus herzförmig zugeschnittenem Pergamentpapier, die, mit Öl bestrichen, um kurz zu bratende oder zu grillende Fleisch- oder Fischstücke geschlagen wird
    Herkunft
    französisch papillote, eigentlich = Papier für Bonbons, zu papilloter = schimmern, glitzern, zu: altfranzösisch papillot, Verkleinerungsform von papillon < lateinisch papilio = Schmetterling
    Gebrauch
    Kochkunst
  2. Lockenwickler in Form einer biegsamen Rolle aus Schaumstoff
    Herkunft
    übertragen von Papillote (1)

Grammatik

die Papillote; Genitiv: der Papillote, Plural: die Papilloten

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?