Pa­la­din, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
🔉Paladin
auch:
🔉[ˈpa(ː)…]

Rechtschreibung

Worttrennung
Pa|la|din

Bedeutungen (2)

  1. (in der Karlssage) Ritter des Kreises von zwölf Helden am Hof Karls des Großen
  2. treuer Gefolgsmann, Anhänger [aus dem Kreis um jemanden]
    Gebrauch
    bildungssprachlich, oft spöttisch

Herkunft

französisch paladin < italienisch paladino < mittellateinisch (comes) palatinus, zu (spät)lateinisch palatinus = zum kaiserlichen Palast, Hof gehörig, zu: palatium, Palast

Grammatik

der Paladin; Genitiv: des Paladins, Plural: die Paladine

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?