Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Ost

Wortart: Substantiv ohne Artikel
Wort mit gleicher Schreibung: Ost (Substantiv, maskulin)
Häufigkeit: ▯▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Ost
Beispiele: Ost und West; fachsprachlich der Wind kommt aus Ost; Autobahnausfahrt Saarbrücken-Ost oder Saarbrücken Ost [Regel 148]

Bedeutungsübersicht

  1. (besonders Seemannssprache, Meteorologie) Osten (gewöhnlich in Verbindung mit einer Präposition)
  2. als nachgestellte nähere Bestimmung bei geografischen Namen o. Ä. zur Bezeichnung des östlichen Teils oder zur Kennzeichnung der östlichen Lage, Richtung; Abkürzung: O
  3. (umgangssprachlich früher) Kurzform für: Ostgeld, Ostmark

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Aussprache

Ọst, verdeutlichend bei Angabe der Himmelsrichtung im Funkverkehr o. Ä. auch: [oːst]

Herkunft

spätmittelhochdeutsch ōst, gebildet in Analogie zu Nord und Süd

Grammatik

ohne Plural; unflektiert; ohne Artikel

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. Osten (1) (gewöhnlich in Verbindung mit einer Präposition)

    Gebrauch

    besonders Seemannssprache, Meteorologie

    Beispiele

    • der Wind kommt aus Ost, von Ost
    • die Grenze zwischen Ost und West (zwischen östlichen und westlichen Gebieten, Landesteilen o. Ä.)
  2. als nachgestellte nähere Bestimmung bei geografischen Namen o. Ä. zur Bezeichnung des östlichen Teils oder zur Kennzeichnung der östlichen Lage, Richtung

    Abkürzung

    O

    Beispiel

    er wohnt in Neustadt (O)/Neustadt-O
  3. Kurzform für: Ostgeld, Ostmark

    Gebrauch

    umgangssprachlich früher

    Beispiele

    • 10 Mark Ost
    • in Ost bezahlen

Blättern