Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Och­se, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Och|se
Verwandte Form: Ochs

Bedeutungsübersicht

  1. kastriertes männliches Rind
  2. (Schimpfwort, meist für eine männliche Person) Dummkopf, dummer Mensch

Synonyme zu Ochse

[männliches] Rind; (süddeutsch, österreichisch, schweizerisch) Ochs

Aussprache

Betonung: Ọchse
Lautschrift: [ˈɔksə] 🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch ohse, althochdeutsch ohso, ursprünglich = Samenspritzer und Bezeichnung für den [Zucht]stier

Grammatik

 SingularPlural
Nominativder Ochsedie Ochsen
Genitivdes Ochsender Ochsen
Dativdem Ochsenden Ochsen
Akkusativden Ochsendie Ochsen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. kastriertes männliches Rind

    Beispiel

    mit Ochsen pflügen

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    • dastehen wie der Ochs vorm neuen Tor/vorm Scheunentor/vorm Berg (Kuh 1a)
    • zu etwas taugen wie der Ochs zum Seiltanzen (umgangssprachlich: für eine bestimmte Sache nicht zu gebrauchen sein)
    • den Ochsen hinter den Pflug spannen/den Pflug vor die Ochsen spannen (umgangssprachlich: eine Sache verkehrt anfangen)
    • die Ochsen kälbern (süddeutsch: etwas sehr Unwahrscheinliches geschieht)
    • du sollst dem Ochsen, der [da] drischt, nicht das Maul verbinden (jemandem, der eine schwere Arbeit verrichtet, sollte man auch Erleichterungen zugestehen; nach 5. Mose 25, 4)
  2. Dummkopf, dummer Mensch

    Gebrauch

    Schimpfwort, meist für eine männliche Person

    Beispiel

    du blöder Ochse!

Blättern