No­ckerl, das

Wortart:
Substantiv, Neutrum
Gebrauch:
österreichisch
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Nockerl

Rechtschreibung

Worttrennung
No|ckerl

Bedeutungen (2)

  1. Klößchen aus Mehl, Grieß u. a. als Suppeneinlage, (in größerer Form) als Beilage oder als Hauptbestandteil eines Gerichts
    Gebrauch
    Kochkunst
    Grammatik
    meist Plural
  2. [dummes] junges Mädchen
    Gebrauch
    umgangssprachlich scherzhaft

Herkunft

mit süddeutsch Verkleinerungssuffix zu Nock, eigentlich = kleiner Berg

Grammatik

das Nockerl; Genitiv: des Nockerls, Plural: die Nockerl[n]; vgl. Pickerl

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?