Na­mas­te, das

Wortart:
Substantiv, Neutrum
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Namaste

Rechtschreibung

Worttrennung
Na|mas|te

Bedeutung

besonders unter Hindus (in Indien) verbreitete traditionelle Form der Begrüßung, die aus der gesprochenen Formel (Namaste!) und einer Geste besteht, bei der die Handinnenflächen vor Brust oder Gesicht so aufeinandergelegt werden, dass die Finger nach oben zeigen

Beispiele
  • Namaste!
  • sich mit Namaste begrüßen

Herkunft

Sanskrit und Hindi, namas = Verbeugung und te = dir

Grammatik

das Namaste; Genitiv: des Namastes, Plural: die Namastes 〈meist ohne Artikel〉 (Plural selten)

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?