Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Nach­schub, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Gebrauch: Militär
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Nach|schub

Bedeutungsübersicht

  1. das Versorgen von Truppen, besonders an der Front, mit neuem Material
  2. neues Material, mit dem Truppen, besonders an der Front, versorgt werden

Aussprache

Betonung: Nachschub
Lautschrift: [ˈnaːxʃuːp]

Herkunft

spätmittelhochdeutsch nāchschup

Grammatik

Plural selten
 SingularPlural
Nominativder Nachschubdie Nachschübe
Genitivdes Nachschubes, Nachschubsder Nachschübe
Dativdem Nachschubden Nachschüben
Akkusativden Nachschubdie Nachschübe

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. das Versorgen von Truppen, besonders an der Front, mit neuem Material

    Beispiele

    • Nachschub an Munition
    • <in übertragener Bedeutung>: bei der Party war er für den Nachschub an alkoholischen Getränken verantwortlich
  2. neues Material, mit dem Truppen, besonders an der Front, versorgt werden

    Beispiel

    Nachschub anfordern

Blättern