Mu­cke­fuck, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Gebrauch:
umgangssprachlich
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Muckefuck

Rechtschreibung

Worttrennung
Mu|cke|fuck

Bedeutungen (2)

  1. dünner, schlechter Kaffee

Herkunft

aus rheinisch Mucken = braune Stauberde, verwestes Holz und fuck = faul

Grammatik

der Muckefuck; Genitiv: des Muckefucks

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort stand 1961 erstmals im Rechtschreibduden.
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?