Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Mist, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Wort mit gleicher Schreibung: Mist (Substantiv, maskulin)
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Mist

Bedeutungsübersicht

    1. mit Stroh, Streu vermischte Exkremente bestimmter Haustiere, die als Dünger verwendet werden
    2. Kurzform für: Misthaufen
    3. (österreichisch) Müll
    1. (umgangssprachlich abwertend) als wertlos, unnütz, lästig angesehene Gegenstände, Sachen
    2. (umgangssprachlich abwertend) Unsinn, dummes Zeug
    3. (umgangssprachlich abwertend) lästige, ärgerliche, dumme Angelegenheit, Sache

Synonyme zu Mist

Aussprache

Betonung: Mịst 🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch, althochdeutsch mist, ursprünglich = Harn, Kot

Grammatik

 Singular
Nominativder Mist
Genitivdes Mistes, Mists
Dativdem Mist
Akkusativden Mist

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. mit Stroh, Streu vermischte Exkremente bestimmter Haustiere, die als Dünger verwendet werden

      Beispiele

      • eine Fuhre Mist
      • Mist fahren, ausbreiten, streuen

      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

      nicht auf jemandes Mist gewachsen sein (umgangssprachlich: nicht von jemandem stammen, von jemandem erarbeitet, ausgedacht sein: das ist doch nicht auf deinem Mist gewachsen!)
    2. Mist
      © Carola Schubbel - Fotolia.com

      Kurzform für:

      Misthaufen

      Beispiele

      • der Hahn steht auf dem Mist
      • <in übertragener Bedeutung>: die alten Kleider kannst du ruhig auf den Mist werfen (wegwerfen)
    3. Mist - Mist auf einer Deponie
      Mist auf einer Deponie - © Bibliographisches Institut, Berlin/Bild und Wort, Literatur- und Medienagentur, Hans-Joachim Rech
      Müll

      Gebrauch

      österreichisch
    1. als wertlos, unnütz, lästig angesehene Gegenstände, Sachen

      Gebrauch

      umgangssprachlich abwertend

      Beispiel

      ich werfe den ganzen Mist weg
    2. Unsinn, dummes Zeug

      Gebrauch

      umgangssprachlich abwertend

      Beispiel

      er redet den ganzen Tag nur Mist
    3. lästige, ärgerliche, dumme Angelegenheit, Sache

      Gebrauch

      umgangssprachlich abwertend

      Beispiele

      • Mist machen, verzapfen, produzieren, bauen (salopp; [einen] Fehler machen)
      • (in Flüchen) so ein Mist!
      • [verfluchter] Mist!

Blättern