Mi­me­sis, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Gebrauch:
bildungssprachlich
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Mimesis

Rechtschreibung

Worttrennung
Mi|me|sis

Bedeutungen (2)

    1. (in der Antike) nachahmende Darstellung der Natur im Bereich der Kunst
    2. (in der platonischen Philosophie) Kennzeichnung der Methexis als bloße Nachahmung einer Idee (2)
    1. spottende Wiederholung der Rede eines anderen
      Gebrauch
      antike Rhetorik
    2. Nachahmung eines Charakters mit Worten, die diesen Charakter besonders gut kennzeichnen
      Gebrauch
      antike Rhetorik

Herkunft

spätlateinisch mimesis < griechisch mímēsis

Grammatik

die Mimesis; Genitiv: der Mimesis, Plural: die Mimesen

Weitere Vorteile gratis testen

Sie sind öfter hier? Dann sollten Sie einen Blick auf unsere Abonnements werfen. Mit Duden Plus nutzen Sie unsere Online-Angebote ohne Werbeeinblendungen, mit Premium entdecken Sie das volle Potenzial unserer neuen Textprüfung: Der „Duden-Mentor“ schlägt Ihnen Synonyme vor und gibt Hinweise zum Schreibstil. Weitere Informationen ansehen.

7 Tage kostenlos testen