Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Mehl, das

Wortart: Substantiv, Neutrum
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Mehl

Bedeutungsübersicht

  1. durch Mahlen von Getreidekörnern entstandenes pulver-, puderförmiges Nahrungsmittel, das vorwiegend mit anderen Zutaten zu einem Teig vermengt und gebacken oder gekocht wird
  2. zu Pulver gemahlener oder zerriebener fester Stoff

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Synonyme zu Mehl

Staub; Puder, Pulver, Sand, Staubwolke; (österreichisch) Stupp; (norddeutsch) Dust

Aussprache

Betonung: Mehl 🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch mel, althochdeutsch melo, eigentlich = Gemahlenes, Zerriebenes, zu mahlen

Grammatik

das Mehl; Genitiv: des Mehl[e]s, (Sorten:) Mehle

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. Mehl - Mehl in einem Sack
    Mehl in einem Sack - © shutterstock.com/Christopher Elwell
    durch Mahlen von Getreidekörnern entstandenes pulver-, puderförmiges Nahrungsmittel, das vorwiegend mit anderen Zutaten zu einem Teig vermengt und gebacken oder gekocht wird

    Beispiele

    • feines Mehl
    • das Mehl klumpt
    • Mehl sieben
  2. zu Pulver gemahlener oder zerriebener fester Stoff

    Beispiel

    Knochenabfälle zu Mehl verarbeiten

Blättern