Mas­sa­ge, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Lautschrift
🔉[maˈsaːʒə]
österreichisch meist:
[…ʃ]

Rechtschreibung

Worttrennung
Mas|sa|ge

Bedeutung

der Lockerung und Kräftigung der Muskeln sowie der Förderung der Durchblutung o. Ä. dienende Behandlung des Körpergewebes mit den Händen (durch Kneten, Klopfen, Streichen o. Ä.) oder mit mechanischen Apparaten

Massage
© MEV Verlag, Augsburg
Beispiel
  • Massage bekommen

Herkunft

französisch massage, zu: masser, massieren

Grammatik

Singular Plural
Nominativ die Massage die Massagen
Genitiv der Massage der Massagen
Dativ der Massage den Massagen
Akkusativ die Massage die Massagen
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?