Mark, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉Mark
Wörter mit gleicher Schreibung
Mark (Substantiv, feminin)
Mark (Eigenname)
Mark (Substantiv, Neutrum)

Rechtschreibung

Worttrennung
Mark
Beispiel
Deutsche Mark (Abkürzung DM)

Bedeutung

frühere deutsche Währungseinheit

Beispiele
  • Deutsche Mark (Währungseinheit der Bundesrepublik Deutschland von 1948 bis 2001; Abkürzung DM; 1 DM = 100 Pfennig)
  • Mark der DDR (Währungseinheit der DDR; Abkürzung: M; 1 M = 100 Pfennig)
  • der Eintritt kostet zwei Mark fünfzig
  • kannst du mir fünfzig Mark (einen Fünfzigmarkschein) wechseln?
  • ich habe meine letzte Mark ausgegeben
Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
  • keine müde Mark (umgangssprachlich veraltend: überhaupt kein Geld, nicht der kleinste Betrag: er hatte keine müde Mark mehr)
  • jede Mark [dreimal] umdrehen (veraltet: Pfennig)
  • mit jeder Mark rechnen müssen (veraltet: sparsam sein müssen)

Herkunft

mittelhochdeutsch marc, marke = Silber- oder Goldbarren mit amtlichem Zeichen, ursprünglich identisch mit Mark

Grammatik

die Mark; Genitiv: der Mark, Plural: die Mark und (umgangssprachlich scherzhaft:) Märker

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?