Mar­ga­ri­ne, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
🔉Margarine

Rechtschreibung

Worttrennung
Mar|ga|ri|ne

Bedeutung

streichfähiges, der Butter ähnliches Speisefett aus pflanzlichen [und zu einem geringen Teil aus tierischen] Fetten

Beispiel
  • Margarine zum Kochen nehmen

Herkunft

französisch margarine, gebildet aus: acide margarique = perlfarbene Säure, zu: acide = Säure und margarique, zu griechisch márgaron = perlweiße Farbe; Perle

Grammatik

die Margarine; Genitiv: der Margarine, (Sorten:) Margarinen

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?