Mä­ze­nin, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Gebrauch:
bildungssprachlich
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
🔉Mäzenin

Rechtschreibung

Worttrennung
Mä|ze|nin

Bedeutung

vermögende Privatfrau, die Kunstschaffende oder Sportlerinnen und Sportler bzw. Kunst, Kultur oder Sport mit finanziellen Mitteln fördert

Beispiel
  • eine großzügige, langjährige, einflussreiche Mäzenin

Herkunft

vgl. Mäzen zu lateinisch Maecenas (etwa 70–8 v. Chr.), dem Namen des besonderen Gönners der Dichter Horaz und Vergil

Grammatik

Singular Plural
Nominativ die Mäzenin die Mäzeninnen
Genitiv der Mäzenin der Mäzeninnen
Dativ der Mäzenin den Mäzeninnen
Akkusativ die Mäzenin die Mäzeninnen
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?