Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Lo­ge, die

Wortart: Substantiv, feminin
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Lo|ge

Bedeutungsübersicht

    1. kleiner, durch Seitenwände abgeteilter [überdachter] Raum mit mehreren Sitzplätzen im Theater o. Ä.
    2. kleiner Raum [in einem größeren Gebäude], in dem der Pförtner o. Ä. hinter einer Art Schalter sitzt
    1. geheime Gesellschaft von Freimaurern
    2. Versammlungsort einer Loge

Aussprache

Lautschrift: [ˈloːʒə] 🔉, auch: […ʃ]

Grammatik

die Loge; Genitiv: der Loge, Plural: die Logen […ʒn̩]
 SingularPlural
Nominativdie Logedie Logen
Genitivder Logeder Logen
Dativder Logeden Logen
Akkusativdie Logedie Logen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. kleiner, durch Seitenwände abgeteilter [überdachter] Raum mit mehreren Sitzplätzen im Theater o. Ä.

      Herkunft

      französisch loge = abgeschlossener Raum < altfranzösisch loge < mittellateinisch lobia, aus dem Germanischen
    2. kleiner Raum [in einem größeren Gebäude], in dem der Pförtner o. Ä. hinter einer Art Schalter sitzt

      Herkunft

      französisch loge = abgeschlossener Raum < altfranzösisch loge < mittellateinisch lobia, aus dem Germanischen

      Beispiel

      der Pförtner saß in seiner Loge
    1. geheime Gesellschaft von Freimaurern

      Herkunft

      englisch lodge < altfranzösisch loge, Loge (1a)
    2. Versammlungsort einer Loge (2a)

      Herkunft

      englisch lodge < altfranzösisch loge, Loge (1a)

Blättern