Lieb­stö­ckel, das oder der

Wortart:
Substantiv, Neutrum, oder Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Liebstöckel

Rechtschreibung

Worttrennung
Lieb|stö|ckel

Bedeutung

hochwachsende Pflanze mit würzig riechenden, dem Sellerie ähnlichen Blättern, die besonders als Suppengewürz verwendet werden

Herkunft

spätmittelhochdeutsch liebstockel, mittelhochdeutsch liebstück, lübestecke, althochdeutsch lubistechal < mittellateinisch levisticum < lateinisch ligusticum, eigentlich = aus Ligurien (Norditalien) stammende Pflanze

Grammatik

das oder der Liebstöckel; Genitiv: des Liebstöckels, Plural: die Liebstöckel

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?