Lie­bes­lohn, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Gebrauch:
oft scherzhaft oder spöttisch
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Liebeslohn
Lautschrift
[ˈliːbəsloːn]

Rechtschreibung

Worttrennung
Lie|bes|lohn

Bedeutung

Entgelt, das eine Prostituierte bzw. ein Prostituierter für ihre bzw. seine sexuellen Dienste erhält

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?