Le­bens­ge­fähr­te, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉Lebensgefährte

Rechtschreibung

Worttrennung
Le|bens|ge|fähr|te

Bedeutungen (2)

  1. männliche Person, die eine andere Person auf ihrem Lebensweg begleitet, ihr Lebensschicksal mit ihr teilt
    Gebrauch
    gehoben
    Beispiel
    • ihr Mann war ihr ein treuer Lebensgefährte
  2. männliche Person, die mit einer anderen Person in eheähnlicher Verbindung zusammenlebt; Freund (2)
    Beispiel
    • sie stellte ihn als ihren Lebensgefährten vor
💡

Verwendung der Personenbezeichnung

In bestimmten Situationen wird die maskuline Form (z. B. Arzt, Mieter, Bäcker) gebraucht, um damit Personen aller Geschlechter zu bezeichnen. Bei dieser Verwendung ist aber sprachlich nicht immer eindeutig, ob nur männliche Personen gemeint sind oder auch andere. Deswegen wird seit einiger Zeit über sprachliche Alternativen diskutiert.

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?