Lauf, der

Wortart INFO
Substantiv, maskulin
Häufigkeit INFO
▒▒▒░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
Lauf
Beispiele
im Lauf[e] der Zeit; 100-m-Lauf D 26

Bedeutungen (8)

Info
  1. Lauf - Frau in schnellem Lauf am Strand
    Frau in schnellem Lauf am Strand - © MEV Verlag, Augsburg
    Grammatik
    ohne Plural
    Beispiel
    • in schnellem Lauf
  2. Durchgang in einem Wettbewerb oder Rennen
    Gebrauch
    Sport
    Beispiele
    • zweiter Lauf der Vorrunde
    • den Lauf gewinnen
  3. das Laufen (7) einer Maschine o. Ä.; [schnelle] ununterbrochene Bewegung von etwas
    Grammatik
    ohne Plural
    Beispiele
    • der Motor hat einen leisen, runden, ruhigen Lauf
    • den Lauf einer Maschine überprüfen, überwachen
    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • einen Lauf haben (umgangssprachlich: [besonders im Sport] über einen gewissen Zeitraum sehr erfolgreich sein, Erfolg haben)
  4. das Sicherstrecken, Verlauf in einer bestimmten Richtung
    Lauf - Lauf eines Flusses
    Lauf eines Flusses - © MEV Verlag, Augsburg
    Grammatik
    ohne Plural
    Beispiel
    • sie folgten dem Lauf des Bachs, des Flusses, der Straße, der Bahnlinie
    1. Verlauf, den etwas nimmt
      Grammatik
      ohne Plural
      Beispiele
      • der Lauf der Planeten um die Sonne
      • den Lauf der Gestirne beobachten
      • das Verfahren, den Prozess in seinem Lauf nicht beeinflussen, hindern
      • im Lauf (im Verlaufe, während) des Tages, der Zeit, des Lebens
      • im Lauf (innerhalb) von sechs Stunden läuft bei Flut das Wasser auf
      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
      • einer Sache ihren Lauf/freien Lauf lassen (etwas nicht zurückhalten, hemmen oder zügeln: seinem Zorn, seiner Wut, seiner Fantasie freien Lauf lassen; den Dingen ihren Lauf lassen; sie ließ ihren Tränen freien Lauf)
    2. gesetzmäßige Entwicklung von etwas; notwendige Folge zusammenhängender Ereignisse
      Grammatik
      ohne Plural
      Beispiel
      • das ist der Lauf der Geschichte, der Dinge, der Welt
      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
      • seinen Lauf nehmen (nicht aufzuhalten sein: damit nahm das Geschehen, Verhängnis seinen Lauf)
  5. schnelle, stufenweise auf- oder absteigende Tonfolge
    Gebrauch
    Musik
  6. Bein bestimmter Wildarten oder des Hundes
    Gebrauch
    Jägersprache
  7. Rohr (2) von Schusswaffen
    Lauf - Lauf eines Gewehrs
    Lauf eines Gewehrs - © WoGi - Fotolia.com
    Beispiel
    • ein gezogener Lauf

Herkunft

Info

mittelhochdeutsch, althochdeutsch louf, zu laufen

Grammatik

Info
SingularPlural
Nominativder Laufdie Läufe
Genitivdes Laufes, Laufsder Läufe
Dativdem Laufden Läufen
Akkusativden Laufdie Läufe

Aussprache

Info
Betonung
🔉Lauf

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Info
Anzeigen:
Lauf

Blättern

Info