Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

La­ri­fa­ri, das

Wortart: Substantiv, Neutrum
Gebrauch: umgangssprachlich
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: La|ri|fa|ri

Bedeutungsübersicht

Geschwätz; Unsinn

Beispiel

alles, was er sagte, war Larifari

Wussten Sie schon?

Dieses Wort stand 1880 erstmals im Rechtschreibduden.

Synonyme zu Larifari

Blödsinn, Nonsens, Unfug, Unsinn; (umgangssprachlich) Fez, Kokolores, Schmus; (abwertend) dummes/ungereimtes Zeug, Hokuspokus; (umgangssprachlich abwertend) Blabla, Blech, Faselei, Firlefanz[erei], Gefasel, Gelaber, Gesabber, Geschwätz, Gesums, Gewäsch, Heckmeck, Humbug, Käse, Kiki, Kohl, Mist, Mumpitz, Palaver, Schmarren, Schmonzes, Schwachsinn, Schwafelei, Stuss, Tinnef; (salopp abwertend) Quark, Quatsch, Scheiß, Zinnober; (norddeutsch abwertend) Schnack; (westmitteldeutsch, westdeutsch) Kappes; (landschaftlich) Gschmarri, Krampf

Aussprache

Betonung: Larifari

Grammatik

 Singular
Nominativdas Larifari
Genitivdes Larifaris
Dativdem Larifari
Akkusativdas Larifari

Blättern