Lach­mus­kel, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Gebrauch:
Anatomie
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Lachmuskel
Lautschrift
[ˈlaxmʊskl̩]

Rechtschreibung

Worttrennung
Lach|mus|kel

Bedeutung

Muskel im Bereich der Mundwinkel, durch den beim Lachen der Mund in die Breite gezogen wird

Beispiele
  • diese Show wird die Lachmuskeln anstrengen, reizen, strapazieren, trainieren (zum Lachen reizen)
  • er startete einen Angriff auf die Lachmuskeln (er fing an, die anderen zum Lachen zu bringen)
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?