Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

La­by­rinth, das

Wortart: Substantiv, Neutrum
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: La|by|rinth

Bedeutungsübersicht

    1. Anlage (als Teil eines Parks oder Gartens), deren verschlungene, zu einem Punkt in der Mitte der Anlage führende Wege von hohen Hecken gesäumt sind, sodass man sich darin verirren kann; Irrgarten
    2. (Kunstwissenschaft) in den Fußboden von Kirchen eingelegte Figur nach dem Grundriss eines Labyrinths, die den Weg eines Büßenden nach Jerusalem symbolisiert
  1. (Anatomie) als Gehörorgan und Gleichgewichtsorgan fungierender innerer Teil des Ohrs beim Menschen und bei Wirbeltieren

Synonyme zu Labyrinth

Irrgang, Irrgarten

Aussprache

Betonung: Labyrịnth 🔉

Herkunft

lateinisch labyrinthus < griechisch labýrinthos = Haus mit Irrgängen

Grammatik

 SingularPlural
Nominativdas Labyrinthdie Labyrinthe
Genitivdes Labyrinthes, Labyrinthsder Labyrinthe
Dativdem Labyrinthden Labyrinthen
Akkusativdas Labyrinthdie Labyrinthe

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. Anlage (als Teil eines Parks oder Gartens), deren verschlungene, zu einem Punkt in der Mitte der Anlage führende Wege von hohen Hecken gesäumt sind, sodass man sich darin verirren kann; Irrgarten

      Beispiele

      • eine Gartenanlage des Barock mit einem Labyrinth
      • <in übertragener Bedeutung>: das Hotel war ein Labyrinth von 600 Zimmern
    2. in den Fußboden von Kirchen eingelegte Figur nach dem Grundriss eines Labyrinths (1a), die den Weg eines Büßenden nach Jerusalem symbolisiert

      Gebrauch

      Kunstwissenschaft
  1. als Gehörorgan und Gleichgewichtsorgan fungierender innerer Teil des Ohrs beim Menschen und bei Wirbeltieren

    Gebrauch

    Anatomie

Blättern