Ku­li, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉Kuli
Wort mit gleicher Schreibung
Kuli (Substantiv, maskulin)

Rechtschreibung

Worttrennung
Ku|li

Bedeutungen (2)

  1. billiger Arbeiter in Süd- und Ostasien (zum Teil auch angeworben für die Kolonien in Süd- und Mittelamerika, Süd- und Ostafrika)
    Gebrauch
    früher
    Beispiel
    • wie ein Kuli (abwertend; [körperlich] sehr schwer) arbeiten müssen
  2. jemand, der besonders für körperliche Arbeit von einem anderen ausgenutzt wird
    Gebrauch
    umgangssprachlich
    Beispiel
    • du bist nur sein Kuli

Herkunft

englisch coolie < Hindi kūlī = Lastträger (ursprünglich Name eines Volksstammes)

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?