oder

Küm­mel­tür­ke, der

Wortart INFO
Substantiv, maskulin
Häufigkeit INFO
░░░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
Küm|mel|tür|ke

Bedeutungen (3)

Info
  1. Türke, Türkischstämmiger
    Gebrauch
    veraltendes, diskriminierendes Schimpfwort
  2. allgemeines Schimpfwort, auch verstärkend verwendet
    Gebrauch
    salopp veraltet, heute diskriminierend
    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • arbeiten wie ein Kümmeltürke (schwer arbeiten)
    • saufen wie ein Kümmeltürke (stark trinken 3d)
    1. Spießbürger, Philister
      Gebrauch
      veraltet abwertend
    2. Aufschneider, Angeber
      Gebrauch
      veraltet abwertend

Herkunft

Info

ursprünglich in der Sprache der Verbindungsstudenten Name für jemand, der aus dem Umkreis von Halle/Saale kommt, weil dort viel Kümmel angebaut und die Gegend scherzhaft als „Kümmeltürkei“ bezeichnet wurde („Türkei“, weil Gewürze sonst meist aus dem Orient kamen); dann Bezeichnung für einen langweiligen, spießbürgerlichen Menschen

Grammatik

Info
Singular Plural
Nominativ der Kümmeltürke die Kümmeltürken
Genitiv des Kümmeltürken der Kümmeltürken
Dativ dem Kümmeltürken den Kümmeltürken
Akkusativ den Kümmeltürken die Kümmeltürken

Aussprache

Info
Betonung
Kümmeltürke

Weitere Vorteile gratis testen

Sie sind öfter hier? Dann sollten Sie einen Blick auf unsere Abonnements werfen. Mit Duden Plus nutzen Sie unsere Online-Angebote ohne Werbeeinblendungen, mit Premium entdecken Sie das volle Potenzial unserer neuen Textprüfung: Der „Duden-Mentor“ schlägt Ihnen Synonyme vor und gibt Hinweise zum Schreibstil. Weitere Informationen ansehen.

7 Tage kostenlos testen
oder