Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Küm­mel, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Küm|mel

Bedeutungsübersicht

  1. (zu den Doldengewächsen gehörende) Pflanze mit mehrfach gefiederten Blättern und kleinen, weißen bis rötlichen Blüten
  2. Gewürz aus kleinen, dunklen, sichelförmig gebogenen Samenkörnern des Kümmels
  3. Branntwein mit Kümmel oder Kümmelöl als Geschmacksstoff

Aussprache

Betonung: Kụ̈mmel🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch kümel, althochdeutsch kumil, kumin < lateinisch cuminum < griechisch kýminon, wohl aus dem Semitischen

Grammatik

 SingularPlural
Nominativder Kümmeldie Kümmel
Genitivdes Kümmelsder Kümmel
Dativdem Kümmelden Kümmeln
Akkusativden Kümmeldie Kümmel

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. (zu den Doldengewächsen gehörende) Pflanze mit mehrfach gefiederten Blättern und kleinen, weißen bis rötlichen Blüten
  2. Gewürz aus kleinen, dunklen, sichelförmig gebogenen Samenkörnern des Kümmels (1)

    Beispiel

    Sauerkraut, Brot mit Kümmel
  3. Branntwein mit Kümmel (2) oder Kümmelöl als Geschmacksstoff

Blättern