Krü­mel, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
Krümel
Lautschrift
🔉[ˈkryːml̩]

Rechtschreibung

Worttrennung
Krü|mel

Bedeutungen (2)

  1. kleine Krume (1)
    Beispiele
    • lass nicht so viele Krümel auf den Boden fallen!
    • wir haben keinen Krümel (umgangssprachlich; überhaupt kein) Salz mehr im Haus
  2. kleines Kind
    Gebrauch
    familiär, meist scherzhaft
    Beispiel
    • sieh mal, was der Krümel schon alles kann!

Synonyme zu Krümel

  • Krumen; (österreichisch) Brösel; (schweizerisch mundartlich) Brösmeli; (gehoben veraltend) Brosamen

Herkunft

Verkleinerungsform von Krume

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?