Kropf, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
🔉Kropf

Rechtschreibung

Worttrennung
Kropf

Bedeutungen (2)

  1. (durch eine krankhafte Vergrößerung der Schilddrüse bewirkte) nach außen meist sichtbare, oft auffällige Verdickung des Halses an der Vorderseite
    Beispiel
    • sie hat einen Kropf, lässt ihren Kropf operieren
    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • überflüssig, unnötig sein wie ein Kropf (umgangssprachlich, oft scherzhaft: völlig überflüssig, ganz und gar nicht notwendig sein)
  2. bei vielen Vogelarten vorhandene Erweiterung der Speiseröhre, in der die Nahrung vorübergehend aufbewahrt, für die Verdauung aufbereitet wird
    Beispiel
    • das Futter für die Brut aus dem Kropf würgen

Herkunft

mittelhochdeutsch, althochdeutsch kropf, wahrscheinlich ursprünglich = Rundung, Krümmung, Ausbiegung und verwandt mit Kringel; vgl. auch Krüppel

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?