Krin­gel, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
🔉Kringel

Rechtschreibung

Worttrennung
Krin|gel

Bedeutungen (2)

  1. kleiner, nicht exakt gezeichneter Kreis; Schnörkel o. Ä. von annähernder Kreisform; einem Ring ähnliches Gebilde
    Beispiel
    • sie malte ein paar Kringel
  2. kleines ringförmiges Gebäck o. Ä.

Herkunft

mittelhochdeutsch kringel = Kreis, ringförmiges Gebilde, Brezel, Verkleinerungsform von: krinc = Kreis, Ring, ursprünglich = Gedrehtes, Gebogenes; Geflochtenes

Grammatik

der Kringel; Genitiv: des Kringels, Plural: die Kringel

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?