Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Kreuz, das

Wortart: Substantiv, Neutrum
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Kreuz
Beispiele: Regel 150: das Blaue, Rote, Weiße, Eiserne Kreuz; über Kreuz; in die Kreuz und [in die] Quere [laufen], aber [Regel 70]: kreuz und quer

Bedeutungsübersicht

    1. aus zwei sich rechtwinklig, seltener schräg schneidenden Linien bestehendes grafisches Zeichen
    2. grafisches Zeichen in der Form des christlichen Kreuzes mit der Bedeutung »gestorben«; Zeichen: †
    3. Anordnung von sich [rechtwinklig] überschneidenden Dingen
  1. aus zwei oder mehr sich rechtwinklig bzw. schräg schneidenden, verschieden ausgestalteten Balken oder Armen gebildeter Gegenstand, der häufig Zeichen oder Symbol für etwas ist
  2. (früher) (im Altertum übliches) aus einem senkrecht aufgerichteten und einem am oberen Ende waagerecht darüberliegenden Balken bestehendes Gerüst zur Vollstreckung der Todesstrafe, an das der zum Tode Verurteilte mit ausgebreiteten Armen angenagelt oder festgebunden wird
    1. (christliche Religion) besonders in der Kunst dargestelltes, von der Form des Kreuzes abgeleitetes christliches Symbol
    2. (christliche Religion) Kreuzzeichen
  3. Leid, schwere Bürde, die jemand zu tragen hat
    1. [höchste] Farbe im Kartenspiel
    2. Spiel mit Karten, bei dem Kreuz Trumpf ist
    3. Spielkarte mit Kreuz als Farbe
  4. (Musik) Zeichen, das die Erhöhung eines Tones um einen Halbton vorschreibt; Zeichen: ♯
  5. Kurzform für: Autobahnkreuz
  6. Teil des Rückens im Bereich des Kreuzbeins
  7. (Jägersprache) (beim Haarwild) Teil des hinteren Rückens, an dem die Keulen sitzen

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Synonyme zu Kreuz

Aussprache

Betonung: Kreuz
Lautschrift: [krɔɪ̯ts] 🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch kriuz(e) = Kreuz Christi, Mühsal, Leid, Qual, althochdeutsch krūzi = Kreuz Christi < spätlateinisch crux (Genitiv: crucis), lateinisch = Marter-, Hinrichtungspfahl (in T-Form oder der Form eines Kreuzes)

Grammatik

 SingularPlural
Nominativdas Kreuzdie Kreuze
Genitivdes Kreuzesder Kreuze
Dativdem Kreuzden Kreuzen
Akkusativdas Kreuzdie Kreuze

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. aus zwei sich rechtwinklig, seltener schräg schneidenden Linien bestehendes grafisches Zeichen

      Beispiel

      anstelle seiner Unterschrift hat er ein Kreuz gemacht
    2. grafisches Zeichen in der Form des christlichen Kreuzes mit der Bedeutung »gestorben«; Zeichen: †

      Beispiel

      Johann Meyer †; Frau Isolde Müller †10. 11. 1899
    3. Anordnung von sich [rechtwinklig] überschneidenden Dingen

      Beispiel

      er legte die Steine zu einem Kreuz

      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

      • etwas über[s] Kreuz legen, setzen, falten usw. (so legen, setzen, falten usw., dass die einzelnen Lagen o. Ä. im rechten Winkel zueinander zu liegen kommen)
      • [mit jemandem] über[s] Kreuz sein/stehen/liegen (umgangssprachlich: [mit jemandem] Streit, Differenzen haben)
  1. Kreuz - Zeichen des Roten Kreuzes
    Zeichen des Roten Kreuzes - © Bibliographisches Institut, Berlin
    aus zwei oder mehr sich rechtwinklig bzw. schräg schneidenden, verschieden ausgestalteten Balken oder Armen gebildeter Gegenstand, der häufig Zeichen oder Symbol für etwas ist

    Beispiele

    • ein griechisches, russisches Kreuz
    • ein liegendes Kreuz (Kreuz mit sich schräg schneidenden Balken)
    • ein stehendes Kreuz (Kreuz mit sich rechtwinklig kreuzenden Balken)
    • das Eiserne Kreuz (als Kriegsauszeichnung verliehener Orden in Form eines silberumrandeten schwarzen Kreuzes); Abkürzung: E. K.
    • das Rote Kreuz ([inter]nationale Organisation zur Versorgung der Verwundeten und Gefangenen im Krieg, zur Leistung Erster Hilfe, von Rettungsdiensten, Krankenpflege o. Ä., deren Symbol und Erkennungszeichen ein rotes Balkenkreuz auf weißem Grund ist)
    • das Blaue Kreuz (Name und Symbol einer Vereinigung zur Betreuung von Alkoholikern)

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    • Kreuz des Südens; Südliches Kreuz (Sternbild des südlichen Himmels)
    • Kreuz des Nordens; Nördliches Kreuz (Sternbild des nördlichen Himmels)
  2. Kreuz - Jesus Christus am Kreuz
    Jesus Christus am Kreuz - © Directmedia Publishing, Berlin
    (im Altertum übliches) aus einem senkrecht aufgerichteten und einem am oberen Ende waagerecht darüberliegenden Balken bestehendes Gerüst zur Vollstreckung der Todesstrafe, an das der zum Tode Verurteilte mit ausgebreiteten Armen angenagelt oder festgebunden wird

    Gebrauch

    früher

    Beispiele

    • Jesu Tod am Kreuz
    • am Kreuz hängen
    1. Kreuz - Altar mit Kreuz und Kerzen
      Altar mit Kreuz und Kerzen - © CORBIS/Royalty-Free
      besonders in der Kunst dargestelltes, von der Form des Kreuzes (2) abgeleitetes christliches Symbol

      Gebrauch

      christliche Religion

      Beispiele

      • ein goldenes Kreuz
      • ein Kreuz auf dem Altar (Altarkreuz)

      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

      zu Kreuze kriechen (umgangssprachlich: unter demütigenden Umständen in einer bestimmten Lage einem anderen gegenüber nachgeben; nach dem Brauch bei der Liturgie des Karfreitags, sich dem Kreuz Christi auf den Knien zu nähern)
    2. Kreuzzeichen

      Gebrauch

      christliche Religion

      Beispiel

      das, ein Kreuz schlagen (sich bekreuzigen)

      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

      ein Kreuz/drei Kreuze hinter jemandem, etwas machen; drei Kreuze machen, wenn … (umgangssprachlich: froh, erleichtert sein, mit jemandem, etwas nichts mehr zu tun zu haben)
  3. Leid, schwere Bürde, die jemand zu tragen hat

    Grammatik

    ohne Plural

    Beispiele

    • sein Kreuz auf sich nehmen, geduldig tragen
    • (umgangssprachlich) mit jemandem, etwas sein Kreuz haben (mit jemandem, etwas große Last, Mühe haben, schwer fertigwerden)
    • (umgangssprachlich) es ist ein Kreuz mit jemandem, etwas (jemand, etwas bereitet jemandem dauernd große Schwierigkeiten, macht jemandem das Leben schwer)
    1. [höchste] Farbe im Kartenspiel

      Grammatik

      meist ohne Artikel; ohne Plural

      Beispiel

      Kreuz sticht, ist Trumpf
    2. Spiel (3) mit Karten, bei dem Kreuz (6a) Trumpf ist

      Grammatik

      Plural Kreuz

      Beispiel

      dieses Kreuz wirst du verlieren
    3. Kreuz - Kreuzbube, -dame, -könig, -ass
      Kreuzbube, -dame, -könig, -ass - © MEV Verlag, Augsburg
      Spielkarte mit Kreuz (6a) als Farbe

      Grammatik

      Plural Kreuz

      Beispiel

      er hat noch mindestens drei Kreuz auf der Hand
  4. Zeichen, das die Erhöhung eines Tones um einen Halbton vorschreibt; Zeichen: ♯

    Gebrauch

    Musik

  5. Kreuz
    © MEV Verlag, Augsburg
    Kurzform für: Autobahnkreuz

    Grammatik

    ohne Plural; in Verbindung mit Ableitungen von Ortsnamen

    Beispiel

    das Frankfurter Kreuz
  6. Teil des Rückens im Bereich des Kreuzbeins

    Herkunft

    nach dem Kreuzbein

    Beispiele

    • ein steifes, hohles Kreuz
    • jemandem tut das Kreuz weh
    • (salopp) jemanden aufs Kreuz legen ([bei einer tätlichen Auseinandersetzung o. Ä.] auf den Rücken werfen)
    • (umgangssprachlich) er hat es im Kreuz (hat Kreuzschmerzen)

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    • jemandem das Kreuz aushängen (salopp: jemanden fürchterlich verprügeln; meist als Drohung)
    • jemandem das Kreuz stärken (Rücken 1)
    • jemanden aufs Kreuz legen (salopp: 1. jemanden übertölpeln, hereinlegen. 2. mit einer Frau schlafen.)
    • [fast/beinahe] aufs Kreuz fallen (salopp: über etwas sehr erstaunt oder entsetzt sein)
    • jemandem etwas aus dem Kreuz leiern (salopp: jemanden mit Mühe durch Reden, Bitten o. Ä. dazu bringen, einem etwas Bestimmtes zu geben, zu überlassen)
  7. (beim Haarwild) Teil des hinteren Rückens, an dem die Keulen sitzen

    Gebrauch

    Jägersprache

Blättern