Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Krei­de, die

Wortart: Substantiv, feminin
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Krei|de

Bedeutungsübersicht

  1. [fossiler] in unvermischter Form weißer und weiß färbender, erdiger, weicher Kalkstein
  2. (als Stift, Mine o. Ä. geformtes Stück) feste Kreide, feinkörniger fester Gips o. Ä. zum Schreiben, Zeichnen, Markieren
  3. (Geologie) jüngste Formation des Mesozoikums (zwischen Jura und Tertiär)

Aussprache

Betonung: Kreide
Lautschrift: [ˈkraɪ̯də] 🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch krīde, spätalthochdeutsch krīda < vulgärlateinisch (galloromanisch) creda < lateinisch creta, vielleicht gekürzt aus: terra creta = gesiebte Erde, zu: cretum, 2. Partizip von: cernere = scheiden, sichten

Grammatik

 SingularPlural
Nominativdie Kreidedie Kreiden
Genitivder Kreideder Kreiden
Dativder Kreideden Kreiden
Akkusativdie Kreidedie Kreiden

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. Kreide - Felsen aus Kreide
    Felsen aus Kreide - © Dänisches Fremdenverkehrsamt, Hamburg/B. van Næsby
    [fossiler] in unvermischter Form weißer und weiß färbender, erdiger, weicher Kalkstein

    Grammatik

    ohne Plural

    Beispiele

    • Kreide abbauen
    • Felsen aus Kreide
    • bleich, weiß wie Kreide werden (erbleichen)

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    Kreide fressen (umgangssprachlich: sich zurückhalten; seine Aggressivität im Zaum halten; sich scheinbar friedfertig geben; wohl nach dem grimmschen Märchen vom „Wolf und den sieben Geißlein“, in dem der Wolf Kreide frisst, um eine zarte Stimme zu bekommen)
  2. Kreide - Mit Kreide an der Tafel schreiben
    Mit Kreide an der Tafel schreiben - © Lorelyn Medina - Fotolia.com
    (als Stift, Mine 3 o. Ä. geformtes Stück) feste Kreide (1), feinkörniger fester Gips o. Ä. zum Schreiben, Zeichnen, Markieren

    Beispiele

    • weiße, rote, grüne Kreide
    • ein Stück Kreide
    • etwas mit Kreide an die [Wand]tafel schreiben
    • mit Kreide zeichnen

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    [die folgenden Wendungen beziehen sich darauf, dass früher besonders in Gasthäusern die Schulden der Gäste mit Kreide auf einer Tafel notiert („angekreidet“) wurden]
    • bei jemandem [tief] in der Kreide stehen/sein/sitzen (umgangssprachlich: bei jemandem [viele] Schulden haben)
    • bei jemandem [immer tiefer] in die Kreide geraten/kommen (umgangssprachlich: bei jemandem [immer mehr] Schulden machen)
    • mit doppelter Kreide [an]schreiben (in unlauterer Absicht geschuldete Beträge überhöht anschreiben, ansetzen; eigentlich = mit doppelter Kreidespitze schreiben, damit unbemerkt zwei Zählstriche zugleich entstehen)
  3. jüngste Formation des Mesozoikums (zwischen Jura und Tertiär)

    Grammatik

    ohne Plural

    Gebrauch

    Geologie

Blättern