Krähl, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Gebrauch:
Bergmannssprache
Aussprache:
Betonung
Krähl

Rechtschreibung

Worttrennung
Krähl

Bedeutung

besonderer Rechen

Herkunft

zu landschaftlich krällen, krellen = kratzen (1a), mittelhochdeutsch krellen, althochdeutsch in: bichrellen, zu althochdeutsch kral = Haken, Kralle, krallen

Grammatik

der Krähl; Genitiv: des Krähl[e]s, Plural Krähle oderKrähler

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?