Kom­pli­ment, das

Wortart:
Substantiv, Neutrum
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
Kompliment
Lautschrift
🔉[kɔmpliˈmɛnt]

Rechtschreibung

Worttrennung
Kom|pli|ment

Bedeutungen (2)

  1. lobende, schmeichelhafte Äußerung, die jemand an eine Person richtet, um ihr etwas Angenehmes, Erfreuliches zu sagen [und ihr zu gefallen]
    Beispiele
    • ein nettes, geistreiches Kompliment
    • übertriebene Komplimente
    • jemandem [für etwas] Komplimente machen
    • ein Kompliment erwidern
    • eine Frau mit Komplimenten [über ihr Aussehen] überschütten
    • mein Kompliment! (meine Hochachtung!)
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 diese Arbeit ist kein Kompliment für sie (mit dieser Arbeit zeigt sie sich nicht gerade von ihrer besten Seite)
    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • nach Komplimenten fischen (umgangssprachlich scherzhaft: darauf aus sein, [durch Betonen eigener Schwächen Widerspruch herauszufordern und] ein Kompliment zu erhalten; Lehnübersetzung von englisch fishing for compliments)
  2. Gebrauch
    veraltet
    Beispiel
    • richten Sie bitte meine Komplimente aus!

Herkunft

französisch compliment < älter spanisch complimiento, eigentlich = Fülle; Übertreibung, zu: complir < lateinisch complere = ausfüllen

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?