Ko­lik, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
🔉Kolik
auch:
[koˈliːk]

Rechtschreibung

Worttrennung
Ko|lik

Bedeutung

Anfall von [krampfartigen] Leibschmerzen

Beispiel
  • eine Kolik bekommen, haben

Herkunft

griechisch kōlikḗ (nósos) = Darmleiden, zu: kõlon = Darm

Grammatik

die Kolik; Genitiv: der Kolik, Plural: die Koliken

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?