Kö­nigs­po­kal, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Königspokal

Rechtschreibung

Worttrennung
Kö|nigs|po|kal

Bedeutungen (2)

  1. (1936 gestifteter) Pokal für den Sieger in einem in der Halle ausgetragenen Tennisturnier für europäische Nationalmannschaften
    Beispiel
    • den Königspokal überreichen
  2. Tennisturnier, bei dem der Sieger den Königspokal (1) erhält

Herkunft

nach dem Stifter König Gustav V. von Schweden (1858–1950)

Grammatik

ohne Plural

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?