Köh­ler­glau­be, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Gebrauch:
bildungssprachlich veraltet
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Köhlerglaube

Rechtschreibung

Worttrennung
Köh|ler|glau|be

Bedeutungen (2)

  1. blinder Glaube
  2. Beispiel
    • dem Köhlerglauben anhängen, dass sich alles von alleine reguliert

Herkunft

nach älteren Erzählungen soll ein Köhler auf die Frage nach seinem Glauben eine in ihrer Einfalt sehr klare Antwort gegeben haben

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?