Knö­del, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Gebrauch:
besonders süddeutsch, österreichisch
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
Knödel
Lautschrift
🔉[ˈknøːdl̩]

Rechtschreibung

Worttrennung
Knö|del

Bedeutung

Kloß

Knödel
© Dalmatin.o - Fotolia.com
Beispiel
  • Schweinshaxe mit Knödeln
Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
  • einen Knödel im Hals haben (Kloß)

Synonyme zu Knödel

  • (norddeutsch) Klut; (besonders norddeutsch und mitteldeutsch) Kloß; (süddeutsch, österreichisch) Knopf

Herkunft

spätmittelhochdeutsch knödel, Verkleinerungsform von mittelhochdeutsch knode, knote, Knoten

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?