Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Knirps, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Gebrauch: umgangssprachlich
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Knirps

Bedeutungsübersicht

    1. kleiner Junge
    2. (abwertend) kleiner, unscheinbarer, unbedeutender Mann
  1. zusammenschiebbarer Regenschirm

Synonyme zu Knirps

Bürschchen, Bursche, Kerlchen, kleiner Junge; (umgangssprachlich) Bambino, Knopf, Knopp, Lausbub, Stift; (österreichisch umgangssprachlich) Pimpf; (umgangssprachlich, besonders berlinisch) Steppke; (familiär) Bengel, Fratz, Purzel, Wicht; (umgangssprachlich scherzhaft) Dreikäsehoch, Stöpsel; (familiär scherzhaft) Matz, Strolch; (landschaftlich salopp) Piepel; (landschaftlich familiär scherzhaft) Stropp; (süddeutsch, österreichisch, schweizerisch) Bübchen; (bayrisch, österreichisch umgangssprachlich) Bübel

Aussprache

Betonung: Knịrps
Lautschrift: [knɪrps]

Herkunft

aus dem Ostmitteldeutschen, Herkunft ungeklärt

Grammatik

 SingularPlural
Nominativder Knirpsdie Knirpse
Genitivdes Knirpsesder Knirpse
Dativdem Knirpsden Knirpsen
Akkusativden Knirpsdie Knirpse

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. kleiner Junge

      Beispiele

      • ein drolliger, netter Knirps
      • als zweijähriger Knirps durfte ich schon in den Zirkus
    2. kleiner, unscheinbarer, unbedeutender Mann

      Gebrauch

      abwertend

  1. zusammenschiebbarer Regenschirm

    Grammatik

    als ®

Blättern