Kli­schee, das

Wortart:
Substantiv, Neutrum
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉Klischee

Rechtschreibung

Worttrennung
Kli|schee

Bedeutungen (2)

  1. Gebrauch
    Druckwesen Jargon
    1. unschöpferische Nachbildung; Abklatsch
      Gebrauch
      bildungssprachlich abwertend
      Beispiel
      • der Roman enthält eine Unzahl literarischer Klischees
    2. eingefahrene, überkommene Vorstellung
      Gebrauch
      bildungssprachlich abwertend
      Beispiele
      • das Klischee einer bürgerlichen Ehe
      • in Klischees denken
    3. abgegriffene Redensart, Redewendung
      Gebrauch
      bildungssprachlich abwertend
      Beispiel
      • in Klischees reden

Herkunft

französisch cliché = Abklatsch, substantiviertes 2. Partizip von: clicher = abklatschen, ursprünglich wohl lautmalend

Grammatik

Singular Plural
Nominativ das Klischee die Klischees
Genitiv des Klischees der Klischees
Dativ dem Klischee den Klischees
Akkusativ das Klischee die Klischees

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
Klischee

Weitere Vorteile gratis testen

Sie sind öfter hier? Dann sollten Sie einen Blick auf unsere Abonnements werfen. Mit Duden Plus nutzen Sie unsere Online-Angebote ohne Werbeeinblendungen, mit Premium entdecken Sie das volle Potenzial unserer neuen Textprüfung: Der „Duden-Mentor“ schlägt Ihnen Synonyme vor und gibt Hinweise zum Schreibstil. Weitere Informationen ansehen.

7 Tage kostenlos testen