Klas­si­ker, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉Klassiker

Rechtschreibung

Worttrennung
Klas|si|ker

Bedeutungen (3)

  1. Vertreter der Klassik (1, 2)
    Beispiel
    • Mozart und Beethoven als Klassiker
  2. Künstler oder Wissenschaftler, dessen Werke, Arbeiten als mustergültig und bleibend angesehen werden
    Beispiel
    • die Klassiker der antiken Philosophie
  3. klassisches (3, 4) Werk; etwas, was klassisch (3, 4) geworden ist
    Beispiele
    • ein Klassiker von Edgar Wallace
    • Klassiker wie Puppen oder Lego
💡

Verwendung der Personenbezeichnung

In bestimmten Situationen wird die maskuline Form (z. B. Arzt, Mieter, Bäcker) gebraucht, um damit Personen aller Geschlechter zu bezeichnen. Bei dieser Verwendung ist aber sprachlich nicht immer eindeutig, ob nur männliche Personen gemeint sind oder auch andere. Deswegen wird seit einiger Zeit über sprachliche Alternativen diskutiert.

Herkunft

nach lateinisch classicus scriptor = Schriftsteller von höchstem Rang

Grammatik

der Klassiker; Genitiv: des Klassikers, Plural: die Klassiker

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
Klassiker
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?