Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Kla­mauk, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Gebrauch: umgangssprachlich
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Kla|mauk

Bedeutungsübersicht

[mit viel Bewegung, ausgelassenem Herumtollen verbundener] Lärm, Krach

Beispiele

  • macht nicht so einen fürchterlichen Klamauk!
  • in dem Film gibt es viel Klamauk (billige, turbulente Komik)

Wussten Sie schon?

Dieses Wort stand 1929 erstmals im Rechtschreibduden.

Synonyme zu Klamauk

Aufgeregtheit, Aufregung, Aufsehen, Erregung, Krach, Lärm, Spannung, Trubel, Unruhe, Wirbel; (umgangssprachlich) Klimbim, Rummel, Spektakel; (umgangssprachlich abwertend) Tamtam, Trara; (salopp) Geschiss; (landschaftlich) Buhei, Gedöns; (veraltet) Alteration

Aussprache

Betonung: Klamauk
Lautschrift: [klaˈmaʊ̯k]

Herkunft

aus dem Berlinischen, vermutlich aus einer lautmalenden Interjektion entwickelt

Grammatik

 Singular
Nominativder Klamauk
Genitivdes Klamauks
Dativdem Klamauk
Akkusativden Klamauk

Blättern