Kenn­zei­chen, das

Wortart:
Substantiv, Neutrum
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
Kennzeichen
Lautschrift
🔉[ˈkɛntsaɪ̯çn̩]

Rechtschreibung

Worttrennung
Kenn|zei|chen

Bedeutungen (2)

  1. charakteristisches Merkmal; Zeichen, an dem jemand, etwas zu erkennen ist
    Beispiele
    • ein auffälliges, sicheres Kennzeichen
    • besondere Kennzeichen des Gesuchten: Narbe am linken Unterarm
    • die Krankheit hat untrügliche Kennzeichen
    1. beigegebenes, zugeteiltes, an etwas angebrachtes Zeichen, das dazu dient, etwas kenntlich zu machen und von Gleichartigem zu unterscheiden
      Beispiele
      • sie trug das Kennzeichen ihrer Gruppe am Revers
      • einen Behälter mit einem Kennzeichen versehen
    2. an einem Land- oder Wasserfahrzeug angebrachtes, amtlich zugeteiltes Zeichen (aus Buchstaben, Ziffern), das seine Identifizierung ermöglicht und seine Herkunft erkennen lässt
      Beispiele
      • das polizeiliche Kennzeichen des Wagens
      • M ist das Kennzeichen Münchens, für München
      • ein Fahrzeug mit ausländischem Kennzeichen

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
Kennzeichen
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?