Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Keks, der oder das

Wortart: Substantiv, maskulin, oder Substantiv, Neutrum
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Keks

Bedeutungsübersicht

    1. trockenes, haltbares Kleingebäck
    2. Stück Keks
  1. (salopp) Kopf

Wussten Sie schon?

Dieses Wort stand 1915 erstmals im Rechtschreibduden.

Synonyme zu Keks

Kopf, Plätzchen, Rübe

Aussprache

Betonung: Keks
Lautschrift: [keːks] 🔉

Herkunft

englisch cakes, Plural von: cake = Kuchen

Grammatik

der, seltener: das Keks; Genitiv: des Keks und Kekses, Keks und Kekse, österreichisch: das Keks; Genitiv: des Keks[es], Keks[e]

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. trockenes, haltbares Kleingebäck

      Grammatik

      ohne Plural

      Beispiele

      • Keks backen, essen
      • eine Dose Keks
    2. Keks - Kekse
      Kekse - © Andrzej Tokarski - Fotolia.com
      Stück Keks (1a)

      Beispiele

      • Kekse backen
      • einen Keks essen
      • eine Dose Kekse
  1. Kopf

    Gebrauch

    salopp

    Beispiel

    sich den Keks stoßen

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    • einen weichen Keks haben (nicht recht bei Verstand sein, verrückt sein)
    • jemandem auf den Keks gehen (Nerv 3: das geht mir langsam auf den Keks)

Blättern