Kas­ta­li­sche Quel­le, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Aussprache:
Betonung
Kastalische Quelle

Rechtschreibung

Worttrennung
Kas|ta|li|sche Quel|le

Bedeutung

(besonders in hellenistischer Zeit) Sinnbild für dichterische Begeisterung

Herkunft

nach der griechischen Nymphe Kastalia benannte heilige Quelle in Delphi

Grammatik

die Kastalische Quelle; Genitiv: der Kastalischen Quelle

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?