Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Kar­di­nal, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Kar|di|nal

Bedeutungsübersicht

  1. (katholische Kirche) höchster Würdenträger nach dem Papst, Mitglied des Kardinalskollegiums
  2. farbenprächtiger Singvogel, der häufig als Käfigvogel gehalten wird
  3. kaltes Getränk aus Weißwein, Zucker und der Schale von Pomeranzen

Synonyme zu Kardinal

Geistliche, Geistlicher

Aussprache

Betonung: Kardinal🔉

Grammatik

der Kardinal; Genitiv: des Kardinals, Plural: die Kardinäle
 SingularPlural
Nominativder Kardinaldie Kardinäle
Genitivdes Kardinalsder Kardinäle
Dativdem Kardinalden Kardinälen
Akkusativden Kardinaldie Kardinäle

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. höchster Würdenträger nach dem Papst, Mitglied des Kardinalskollegiums

    Herkunft

    mittelhochdeutsch kardināl < kirchenlateinisch cardinalis episcopus = wichtigster, der Hauptkirche in Rom am nächsten stehender Geistlicher, zu (spät)lateinisch cardinalis, kardinal

    Gebrauch

    katholische Kirche

    Beispiele

    • die Kardinäle wählen den Papst
    • er wurde zum Kardinal ernannt
  2. Kardinal
    © Bibliographisches Institut, Berlin
    farbenprächtiger Singvogel, der häufig als Käfigvogel gehalten wird

    Herkunft

    nach der dem Ornat eines Kardinals ähnlichen Farbenpracht des Gefieders
  3. kaltes Getränk aus Weißwein, Zucker und der Schale von Pomeranzen

    Herkunft

    englisch cardinal

Blättern