Kar­bo­li­ne­um, chemisch fachsprachlich Car­bo­li­ne­um, das

Wortart:
Substantiv, Neutrum
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Karbolineum
Carbolineum

Rechtschreibung

Worttrennung
Kar|bo|li|ne|um, Car|bo|li|ne|um

Bedeutung

braunrotes, nach Teer riechendes Öl, das als Schutzanstrich für Holz und in verdünnter Form als Mittel zur Schädlingsbekämpfung an Obstbäumen dient

Herkunft

zu lateinisch oleum = Öl, also eigentlich = Kohlenöl

Grammatik

das Karbolineum; Genitiv: des Karbolineums

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?