Ka­pe­lan, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Kapelan

Rechtschreibung

Worttrennung
Ka|pe|lan

Bedeutung

in großen Schwärmen im nördlichen Atlantik vorkommender kleiner Lachsfisch

Herkunft

französisch capelan < provenzalisch cap(e)lan < mittellateinisch capellanus, Kaplan; wohl nach der dunklen und weißen Färbung, die an das Kleid eines Priesters erinnert

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?