Kant­ha­ken, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Kanthaken

Rechtschreibung

Worttrennung
Kant|ha|ken

Bedeutung

Holzstange mit eisernem Haken zum Kanten und Fortbewegen von Lasten (z. B. Balken, Baumstämmen)

Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
  • jemanden am, beim Kanthaken nehmen/kriegen/packen (umgangssprachlich: jemanden zur Rede stellen; sich jemanden vornehmen; für älteres jemanden beim Kamm [= Nacken, Genick] nehmen)
  • etwas am Kanthaken packen (salopp: etwas Schwieriges bewältigen, richtig anpacken)
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?