Kam­mer­ton, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Gebrauch:
Musik
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Kammerton

Rechtschreibung

Worttrennung
Kam|mer|ton

Bedeutung

auf eine Schwingungszahl von 440 Hz festgelegter Ton, nach dem im Allgemeinen die Musikinstrumente gestimmt werden

Herkunft

zu Kammermusik, für die der Kammerton zunächst galt, im Unterschied zu dem Ton, der für die tiefere Stimmung bei der Oper oder für die höhere Stimmung bei der Orgel ausschlaggebend war

Grammatik

Plural selten

Singular Plural
Nominativ der Kammerton die Kammertöne
Genitiv des Kammertones, Kammertons der Kammertöne
Dativ dem Kammerton den Kammertönen
Akkusativ den Kammerton die Kammertöne
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?