oder

Ka­mel, das

Wortart INFO
Substantiv, Neutrum
Häufigkeit INFO
▒▒░░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
Ka|mel

Bedeutungen (2)

Info
    1. (in Wüsten- und Steppengebieten beheimatetes) großes Säugetier [mit einem oder zwei Höckern], das als Last- und Reittier verwendet wird [und dessen zottiges Haar für Wolle genutzt wird]
      Kamel
      © Otto Durst - Fotolia.com
      Beispiele
      • das Dromedar ist ein einhöckriges Kamel
      • die Kamele beladen
      • auf Kamelen reiten
      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
      • eher geht ein Kamel durch ein Nadelöhr (das ist so gut wie unmöglich, wird sicherlich nicht geschehen; nach Matthäus 19, 24)
  1. Dummkopf, Trottel
    Gebrauch
    salopp abwertend
    Beispiele
    • so ein Kamel!
    • ich Kamel habe ihr noch Geld geliehen!

Herkunft

Info

mittelhochdeutsch kamel, kem(m)el < (mittel)griechisch kámēlos, aus dem Semitischen; heutige Endbetonung durch Angleichung an lateinisch camelus

Grammatik

Info
Singular Plural
Nominativ das Kamel die Kamele
Genitiv des Kameles, Kamels der Kamele
Dativ dem Kamel den Kamelen
Akkusativ das Kamel die Kamele

Aussprache

Info
Betonung
Kamel
Lautschrift
🔉[kaˈmeːl]

Weitere Vorteile gratis testen

Sie sind öfter hier? Dann sollten Sie einen Blick auf unsere Abonnements werfen. Mit Duden Plus nutzen Sie unsere Online-Angebote ohne Werbeeinblendungen, mit Premium entdecken Sie das volle Potenzial unserer neuen Textprüfung: Der „Duden-Mentor“ schlägt Ihnen Synonyme vor und gibt Hinweise zum Schreibstil. Weitere Informationen ansehen.

7 Tage kostenlos testen
oder